Essen ist keine Privatsache mehr

Attila Hildmann in Vegan for Fit: „Der Zustand unserer Erde ist – betrachten wir es objektiv – katastrophal: Regenwaldabholzung, Klimawandel und Polkappenschmelzen, ein explosionsartiges Bevölkerungswachstum, Politiker, die nichts oder nur sehr wenig unternehmen, Wasser- und Ressourcenknappheit, eine Kosmetik- und Pharmaindustrie, die Tiere quält, ein Siebtel der Weltbevölkerung hat nichts zu essen, Müllberge wachsen, Tierarten sterben aus, Kinderarbeit ist an der Tagesordnung, Haupttodesursachen in den reichen Ländern sind ernährungsbedingte Krankheiten usw. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir am Arsch sind! Dabei ist es doch eigentlich so einfach, dieses System zu kippen, wenn wir begreifen, welche Macht wir alle besitzen: die Macht des Konsums. Ich habe lange gebraucht, um darauf zu kommen. Aber heute bin ich mehr als zuvor davon überzeugt, dass wir mit jedem Kauf, den wir tätigen, die Welt ein Stückchen schlechter oder besser machen können. Auf der anderen Seite haben wir gigantische Konzerne, die Wasser privatisieren möchten – und das in einer Welt, in der Trinkwasser ohnehin knapp ist – und Produkte für noch mehr Profit so designen, dass mehr Menschen hungern, von schlechter Nahrung krank werden und immer mehr Tiere in den Massentierhaltungsanlagen leiden müssen. Nun ist es aber so, dass diese Firmen nur deshalb erfolgreich geworden sind, weil wir ihnen unser Geld zustecken. Diesen Zusammenhang müssen wir uns bewusst machen. Die große Frage, die wir uns stellen müssen, ist: Wie wollen wir unsere Welt erleben und hinterlassen? Aufgeräumt, vielfältig und bewohnbar – oder grau, zerstört und grausam? Mal ehrlich: Eigentlich wissen wir doch alle, was zu tun ist! Und wenn jeder ein bisschen macht, ist der Zustand unserer Welt morgen schon viel besser. Denn es bringt gar nichts, wenn einer zu 150 Prozent korrekt ist, aber alle anderen nichts tun. Ich glaube an das Prinzip der Masse und bin der festen Überzeugung, dass ganz viele mit einer kleinen Änderung richtig viel bewirken können. Also: Warten wir nicht länger! Packen wir es an, gehen wir raus und verändern die Welt, indem wir mit unserem Geld abstimmen – und es einfach nicht mehr denen geben, für die nur der Profit Einzelner zählt.“ ~VEGAN FOR FIT „Jeder Einzelne zählt!“ Deshalb denke ich auch, dass Essen keine Privatsache mehr ist! In der SZ stand ein guter Artikel darüber, den ich euch nicht vorenthalten möchte! Hier der Link: http://www.sz-online.de/nachrichten/warum-essen-keine-privatsache-mehr-ist-817458.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s