2. Post

Hii an alle,

Letzte Woche lief im WDR “Food Inc.” (Was essen wir wirklich)! Ein guter Film über unsere heutige Nahrung und moderne Herstellung (so schnell und viel wie möglich und das so billig wie möglich). Viele kennen ihn wahrscheinlich schon, für alle anderen ist er bestimmt interessant zu sehen!
Im Vergleich zu Earthlings ein Disneyfilm, aber doch ganz gut, da er anschaulich zeigt wie wir die Beziehung zu Lebensmitteln ein wenig verloren haben…(also Entwarnung: keine ‘schlimmen’ Bilder).

Dauert übrigens 94 min. und ist ein amerikanischer Dokumentarfilm.

Hier der Trailer (englisch), der nur 2:16 dauert (wenn ihr mal kurz reinschauen wollt) http://www.youtube.com/watch?v=5eKYyD14d_0 (

Hier der Link zum Film (deutsch): http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/kinozeit/videokinozeitdokumentarfilmfoodinc100.html

Der Film ist übrigens von 2008, also schon ein bisschen älter, seitdem hat sich das ganze ja noch verrückter entwickelt! Aber die Bilder da sprechen schon für sich. Gruselig!

Ich habe in meinem Internet Browser oben bei den Lesezeichen einen Ordner für alle Filme, Video, Zeitungsartikel, etc. in Sachen Ernährung! Somit kann ich immer direkt drauf zurück greifen und muss nicht lange durch Youtube, Facebook oder meine Emails suchen. Hat ja bestimmt nicht jeder Zeit den heute abend zu gucken…so kann man sich das alles speichern und dann reinschauen, wenn man Zeit hat!

Heute lief bei Punkt 12 auf RTL übrigens ein Beitrag über vegane Schwangere und dass diese bessere Werte hatten als Omni-Schwangere (‘omni’ = alles-essend)! Juhu! Endlich auch im morgendlichen Fernsehen angelangt:)
Sonst habe ich auch gerne immer mal diesen Artikel hier zugeschickt bekommen: http://www.thehealthyhomeeconomist.com/baby-breastfed-by-vegan-mother-dies/ (dass ein veganes Baby gestorben ist)
Ich denke das muss man immer relativieren und kritisch hinterfragen! Wenn das Kind nur 5,9kg gewogen hat, sollte aber 8kg wiegen, dann kann man sich auch mal vorher Gedanken machen, ob da nicht was schief läuft…und von Nährstoffmangel sind heutzutage alle betroffen! Gerne wird ja auch immer gesagt, dass Veganer ein Riesenproblem mit Vitamin B12 haben!

Hier ein Artikel dazu:
http://www.vegetarismus.ch/heft/2008-2/vitaminb12.htm

Der besagt, dass eigentlich “Fleischesser” am meisten von einem B12 Mangel betroffen sind (der kann übrigens sehr verheerend sein, steht in direktem Zusammenhang mit diversen Krankheiten wie Multiples Sklerose, Parkinson, Alzheimer, Depression, Lebererkrankung, Gastritis, etc.) Man kann den beim Arzt checken lassen. B12 kann bis zu 3 Jahre von der Leber gespeichert werden.

Die Sache ist ja auch die, dass unsere Nahrung heutzutage ziemlich “leer” ist. Klar, die verarbeiteten Sachen und Fast Food erst recht, aber auch Obst und Gemüse. Es wird so viel gewirtschaftet, dass die ganzen Böden und Felder kaum hinterher kommen sich zu regenerieren. Broccoli hatte vor 25 Jahren noch 75% mehr Vitamine (in diesem Fall Folsäure = Vitamin B9), darunter aber auch B12, das fast gar nicht mehr enthalten ist. Eigentlich hatten früher recht viele Pflanzen B12. Viele wundern sich ja auch immer, dass die vegane Ernährung dann ja nicht ‘vollständig’ sein kann, da man das wichtige Vitamin B12 nur über tierische Produkte bekommen kann. Aber war nicht immer so! Man kann B12 aber auch noch über pflanzliche Nahrung bekommen, wie “See-gemüse”, Algen z.B. Nori (Sushi-Blätter), Chlorella und Spirulina (Superfood-Algen / im Bioladen erhältlich) oder auch durch Nähr-Hefeflocken (gibt es auch im Bioladen). Die Hefeflocken streue ich mir immer mal gerne über mein Essen (am liebsten über rohe Zucchini Spaghetti), schmecken hervorragend! Aber sind sehr sehr hitzeempfindlich (beim Fleisch braten wird B12 z.B. auch um 80% gemindert), darf man nicht beim Kochen dazu tun oder ‘überbacken’, machen aber viele da es nämlich ein bisschen wie Käse schmeckt. Und ein Leben ohne Chlorella, Spirulina und co. möchte ich mir eh nicht mehr vorstellen:) sind mit die komplettesten Superfoods, die es gibt! Ich habe mal gelesen, dass man sich auch nur von Algen ernähren könnte und hervorragend seinen kompletten Nährstoffhaushalt befriedigen würde. Ziemlich interessant, wenn auch nach einer Zeit sicherlich sehr eintönig…dafür gibt’s viel zu gute andere Sachen:)
(habe aber auch schon gelesen, dass das B12 in Algen analog ist und nicht vom Körper aufgenommen werden kann, meistens steht das aber auf Websiten auf denen dann dahinter eine Hotline steht, bei der man für 100 Euro ungefähr 10 B12 Tabletten bestellen kann…)
Was mich überzeugt hat, war eher das Bekenntnis von Victoria Boutenko. Sie ist die “Erfinderin” der grünen Smoothies, lebt seit vielen Jahren roh-vegan und nimmt keinerlei Nahrungsergänzungsmittel. Ihre komplette Familie übrigens auch. Und alle haben top-B12 Werte!

B12 wird übrigens sehr durch Rauchen, Alkohol, Cholesterinsenker und die Pille gemindert. Uuund durch Antibiotikum! Oh Gott, es werden immer mehr Artikel. Hier noch einer: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/tiermast105.html
Der besagt, dass Hähnchen alle 4 Tage Antibiotika erhalten und Menschen deshalb immer Antibiotika resistenter und anfälliger für Keime und Bakterien werden. Also man nimmt eh nur wenig B12 durch Fleisch auf (durch das Garen) und dann wird es durch das Antibiotikum darin eh noch abgebaut. Fleisch kann man diesbezüglich also schon mal streichen. Die andere Quellen wären dann noch Milchprodukte, aber diese wundervolle Kategorie bewahre ich mir für einen anderen Tag auf:)

Also, B12 in natürlicher Form ist immer am Besten vom Körper aufzunehmen. Generell sind Vitamine in natürlicher Form immer am besten aufzunehmen;) Die meisten günstigen Tabletten bzw. Nahrungsergänzungsmittel können eh nicht gut vom Körper aufgespalten und angenommen werden. Bei Nahrungsergänzungsmitteln muss man immer schauen, dass es hochwertige sind! Z.B. Bei Calcium oder Magnesium sollte man sicher gehen, dass man kein Carbonat kauft. Belastet die Nieren eher. Wenn, dann sollte es Zitrat sein, welches viel besser aufgespalten werden kann. Aber heisst nicht, dass super teure Sachen aus der Apotheke das Richtige sind! Die wollten mir da auch schon mal Calcium-Carbonat andrehen! Frechheit:) Man muss sich halt immer selber damit auseinander setzen und informieren…als ich die Apothekerin dann gefragt habe, ob es nicht etwas gibt, was vom Körper auch aufgenommen werden kann und Sinn macht, hat sie geschmunzelt. Ja ja! So ist das heutzutage:) Uuund man darf nicht vergessen, dass ganz viele Tabletten Gelatine enthalten und oft auch gerne mal Laktose. Da macht man das schon alles und heimlich schleicht sich der Kram über die gut gemeinten Vitamine rein…also wer sich näher damit beschäftigen möchte, dem kann ich folgende Firmen empfehlen: LifePlus, Neways und Garden of Life. Sind alle hervorragend!

Nur weil man vegan ist, heisst das ja auch nicht dass man gesund ist oder lebt! Veganer können sich auch den ganzen Tag von Oreos, Cola, Weissmehl, weissem Zucker, Fritten und sonstigem ernähren. Es wird halt immer gern kategorisiert: “Die Veganer,” dabei finde ich kann man das gar nicht so alles über den gleichen Kamm scheren (–> Individualität!!). Kenne auch einige Veganer, denen ihre Gesundheit egal ist und z.B. nur wegen den Tieren und der Umwelt vegan sind. In Amerika habe ich letztes Jahr während meines Auslandssemesters eine Veganerin kennen gelernt, die ausschliesslich wegen Tieren vegan wurde und zu mir meinte, dass ihre Gesundheit ihr absolut egal sei (“I couldn’t care less”) und sie deshalb nicht drauf achte…ihr Lieblingsessen waren karamelisiertes Mikrowellen-Popcorn, Oreos (am liebsten in Erdnussbutter getunkt), Chips, diverse vegane Süßigkeiten, und und und.
Hier ein Artikel/Erfahrungsbericht (englisch) dazu (der letzte für heute):

http://www.theflamingvegan.com/view-post/Vegan-Doesnt-Equal-Healthy

Also,
Die Moral von der Geschichte: Wir brauchen alle wieder unsere eigenen Gemüsegärten:)

Habt noch einen schönen Abend,

Sophie

P.s. Rate euch wirklich Ordner in euren Browsern anzulegen! Versuche es aber so ordentlich und geordnet wie möglich für euch zu machen und immer in den Betreff zu schreiben, was es immer so an Infomaterial gibt…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s